SeitMobi

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               Ihre Wirbelsäule wird im Alltag stark belastet.

Mit dem SeitMobi trainieren Sie Ihre seitliche Rumpfmuskulatur und anteilig Ihre Bauchmuskulatur,

sodass Sie Ihre Rumpfstabilität und somit nachhaltig Ihre Lebensqualität verbessern.

Übungen gegen Rückenschmerzen | unteren Rücken trainieren | Rückenmuskulatur stärken

Übungen gegen Rückenschmerzen – Wie Sie mit dem SeitMobi Ihren unteren Rücken trainieren & Ihre Rückenmuskulatur stärken können

Eine gesunde Mitte ist Voraussetzung für einen starken Körper und eine stabile Haltung. Da ein großer Teil der Bevölkerung berufsbedingt Ihren Tag hauptsächlich im Sitzen verbringt, fehlt vielen Menschen häufig die Beweglichkeit in der Körpermitte. Mit dem SeitMobi der Mobitrain®-Gerätereihe können Sie diese mit ganz einfachen Übungen verbessern.

Wie ist die seitliche Rumpfmuskulatur aufgebaut und welche Funktionen erfüllt sie?

Die seitliche Rumpfmuskulatur ist – wie der Name bereits vermuten lässt – Teil des Rumpfes. Während Sie mit dem RumpfMobi besonders Bauch und Rücken trainieren können, beanspruchen Sie mit dem SeitMobi neben den Rumpfmuskeln ebenso die äußeren und inneren schrägen Bauchmuskeln sowie die queren Bauchmuskeln.

Mehr erfahren

Indem Sie Ihre seitliche Rumpfmuskulatur trainieren, helfen Sie Ihrem Körper dabei

  • aufrecht zu gehen
  • Ihr Gleichgewicht zu halten und
  • Ihren Körper vor äußeren Einflüssen zu schützen.

Durch eine starke Rumpfmuskulatur gewährleisten Sie, Belastungen in anderen Bereichen des Körpers vorzubeugen. Vor allem Ihre Wirbelsäule und Bänder werden entlastet, aber auch die Gefahr für Rücken- und Knieschmerzen verringert sich. Achten Sie deshalb darauf, einen gesunden Rumpf auszubilden und Ihre seitliche Rumpfmuskulatur nicht außer Acht zu lassen.

Mit welchen Übungen können Sie Ihre seitliche Rumpfmuskulatur mit dem SeitMobi stärken?

Der SeitMobi bedient ähnliche Muskelgruppen wie der RumpfMobi. Auch hier wird darauf gesetzt, eine starke Mitte auszubilden, um die Hürden des Alltags besser meistern zu können.

Mittels Muskellängentrainings können Sie mit wenigen, einfachen Übungen Schmerzen entgegenwirken und Ihre Beweglichkeit ausbauen. Der SeitMobi bedient dabei nicht nur die seitliche Rumpfmuskulatur, sondern ebenso die Hüfte. Außerdem werden Waden, Beinbeuger und der untere Rücken (die sogenannte hintere Beugerkette) aktiviert.

Mehr erfahren

Vier einfache Übungen mit dem SeitMobi

Der SeitMobi besteht aus einer hölzernen, rechteckigen Platte, auf der Sie während Ihrer Übungen stehen. In diese sind Rillen eingelassen, mit welchem Sie einen Holzquader an unterschiedlichen Positionen befestigen und die Stellung Ihrer Füße bestimmen können. Ein weiterer, gepolsterter Teil kann je nach Körpergröße angepasst werden, indem der Mittelteil höher oder niedriger gestellt wird. Auf diesen stützen Sie während der Übungen Ihren Oberkörper ab.

  • Übung 1: Sie stehen seitlich zum SeitMobi. Ihre Füße befinden sich nahe am Balken und sind hinter dem Quader fest verankert. Ihre Arme sind vor Ihrem Brustkorb gekreuzt und Sie lehnen sich mit der rechten Seite über den Balken. Alternativ können Sie Ihre Arme über Ihren Kopf halten oder einen Stab in Ihren Händen halten. Um diese Übung zu variieren, lehnen Sie sich mit Ihrem Rücken voran an den Balken. Wechseln Sie im Anschluss Ihre Position und führen Sie die gleiche Übung mit der linken Seite durch.
  • Übung 2: Sie stehen mit dem Rücken zum SeitMobi. Ihre Füße befinden sich nahe am Balken und sind hinter dem Quader fest verankert. Ihre Arme sind vor Ihrem Brustkorb gekreuzt und Sie lehnen sich mit dem Rücken über den Balken. Alternativ können Sie Ihre Arme über Ihren Kopf heben.
  • Übung 3: Sie stehen seitlich zum SeitMobi. Ihre Füße befinden sich in größerem Abstand zum Balken und sind hinter dem Quader fest verankert. Ihre Arme sind vor Ihrem Brustkorb gekreuzt und Sie lehnen sich mit der rechten Seite über den Balken. Alternativ können Sie Ihre Arme über den Kopf heben und Ihre Hände sich berühren lassen oder den rechten Arm um Ihren Kopf legen, während sie den linken Arm vor Ihrem Bauch halten. Wechseln Sie im Anschluss Ihre Position und führen Sie die gleiche Übung mit der linken Seite durch.
  • Übung 4: Sie stehen im Ausfallschritt mit dem Rücken zum SeitMobi. Ihr linkes Bein befindet sich gebeugt im rechten Winkel zum Fußboden, während Ihr linkes gerade nach hinten ausgestreckt ist. Ihre Arme liegen auf dem Balken in einem waagerechten Winkel und dehnen Ihre seitliche Rumpfmuskulatur. Wechseln Sie im Anschluss Ihre Position und führen Sie die gleiche Übung mit gespiegelter Fußstellung aus.

Mit jeder einzelnen Übung tragen Sie dazu bei, Ihre seitliche Rumpfmuskulatur zu stärken und mobiler zu werden. Insofern Sie diese in regelmäßigen Abständen durchführen, können Sie Ihre Flexibilität steigern und Schmerzen verringern oder ganz verhindern.

Welche Vorteile bietet der SeitMobi im Vergleich zu anderen Trainingsmöglichkeiten?

Mit der Mobitrain®-Gerätereihe wenden Sie unterschiedliche Trainingstypen gleichzeitig an – Muskellängentraining, Beweglichkeitstraining sowie Fazientraining. Eine Kombination dieser Trainingsarten hilft Ihnen dabei, bereits aufgetretenen Schmerzen entgegen zu wirken oder Beschwerden vorzubeugen. Durch gezielte Dehnübungen strecken Sie Ihre Muskeln und wirken Muskelverkürzung entgegen.

Mehr erfahren

Darüber hinaus können Sie von der vielseitigen Einsatzfähigkeit des SeitMobis profitieren. Mit dem gleichen Gerät können Sie unzählige unterschiedliche Übungen ausführen und so zu Ihrer eigenen Mobilität beitragen. Diese Übungen können in unterschiedlichen Variationen realisiert werden. Mit kleinen Veränderungen ist dementsprechend ein umfangreiches Training möglich.

Eine Besonderheit der Geräte ist außerdem, dass sie vollständig aus Holz gefertigt sind. Im Unterschied zu üblichen Geräten in Fitnessstudios strahlt das organische Material Ruhe und Entspannung aus und beeinflussen während des Trainings Körper und Geist.

Der SeitMobi ist das ideale Gerät, um im Rahmen einer Physiotherapie angewendet zu werden und Schmerzen entgegen zu wirken. Gleichzeitig kann es als alternative Methode in den eigenen Trainingsplan eingegliedert werden. Das Potential der Mobitrain®-Gerätereihe birgt zahlreiche Vorteile – überzeugen Sie sich selbst!

War diese Seite hilfreich für Sie?
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen