Rumpf-Mobi

Um Ihre Beweglichkeit im Rumpf zu verbessern, haben wir ein Gerät entworfen,

das neben der Brustwirbelsäule auch die Brustmuskulatur und den Hüftbeuger trainiert.

Arbeiten Sie mit dem Rumpf-Mobi intensiv an Ihrer Haltung und Ihrem Wohlbefinden!

Rumpf trainieren & stärken | Dehnübungen, Stabilisationsübungen & Kräftigungsübungen

Rumpf trainieren & stärken mit dem RumpfMobi – Dehn-, Stabilisations- & Kraftübungen für den Rumpf

Ein Großteil der heutigen Berufe wird heutzutage im Sitzen ausgeführt. Dadurch befinden wir uns viel zu oft in einer nach vorne gebeugten Haltung, welche wiederum führt zur  Verkürzung unserer Brustmuskulatur führt. Kaum verwunderlich, dass wir dadurch weniger beweglich werden.

Mit dem RumpfMobi von Mobitrain® können Sie genau dem entgegen wirken. Mittels Muskellängentrainings strecken Sie Ihren Körper und können so Schmerzen im Rücken, in der Hüfte oder auch in den Knien vorbeugen.

Welche Muskeln & Muskelgruppen gehören zum Rumpf & warum ist dieser so wichtig?

Der Rumpf umfasst mehrere Muskeln beziehungsweise Muskelgruppen: Rücken, Brust und Bauch.

Mehr erfahren
Ein starker Rücken schützt die Wirbelsäule. Eine trainierte Brust lässt den Oberkörper definierter wirken. Ein starker Bauch stabilisiert die eigene Körperhaltung und bildet zusammen mit den Rückenmuskeln ein schützendes Korsett um den Torso.

Die Rumpfmuskulatur ist an einem Großteil der menschlichen Bewegungen beteiligt und hat gleich mehrere Funktionen inne:

  • Sie wird bei jeder Bewegung aktiviert, die Kraft erfordert. Besonders um das Gleichgewicht zu halten, ist eine starke Mitte wichtig.
  • Auch für den aufrechten Gang wird die Rumpfmuskulatur beansprucht sowie um Aktivitäten des Alltags zu meistern.
  • Darüber hinaus schützen starke Muskeln vor äußeren Einflüssen und Verletzungen.

Ein starker Rumpf beugt außerdem einer Vielzahl von Beschwerden vor. Ist dieser nicht ausreichend ausgebildet, verteilen sich die Belastungen in andere Bereiche des Körpers. Hauptsächlich betroffen sind Wirbelsäule und Bänder. Auch Rücken- und Knieschmerzen können die Folge sein und sogar Kopfschmerzen können ihren Ursprung in einer geschwächten Rumpfmuskulatur haben.

 

Grundsätzlich gilt: Ganz egal, welcher Bereich beeinträchtigt ist, es steht weniger Kraft für unterschiedlichste Bewegungen zur Verfügung. Gerade deshalb sollten Sie darauf bedacht sein, Ihren Rumpf kräftig und gesund zu halten, um die Hürden des Alltags meistern zu können.

Welche Übungen mit dem RumpfMobi von Mobitrain® helfen, den Rumpf zu trainieren?

Besonders nach einer Krankheit, Operation oder einem Unfall kann die Rumpfmuskulatur entkräftet sein. Deshalb sollen Betroffene im Rahmen einer Rehabilitation ebendiesen Bereich von Neuem aktivieren. All dies können Sie mit unserem RumpfMobi erreichen.

Vor allem die Brustmuskulatur und Hüftbeuger sind häufig verkürzt, ebenso der obere Bereich der Brustwirbelsäule, auch besser als Rundrücken bekannt. Dieser kann durch gezieltes, regelmäßiges Training zurückgebildet werden. Das wiederum sorgt für eine bessere Beweglichkeit und ein höheres Wohlbefinden.

Wer seinen Rumpf trainieren möchte, muss stets mehrere Muskelgruppen gleichzeitig beanspruchen. Es ist kaum möglich, nur Bauch, Rücken oder Brust zu trainieren. Aus diesem Grund ist es möglich, unterschiedlichste Übungen mit dem RumpfMobi zu realisieren. Einige dieser stellen wir Ihnen im Folgenden vor:

Mehr erfahren

Fünf einfache Übungen mit dem RumpfMobi

Der RumpfMobi besteht aus einem gebogenen Teil. An diesen können Sie sich einerseits anlehnen und den Rücken im Sitzen trainieren. Andererseits ist es möglich, sich auf das Gerät zu legen. In beiden Fällen trainieren Sie Bauch, Rücken und Brust gleichzeitig.

  • Übung 1: Sie stützen sich auf dem linken Knie ab. Der rechte Fuß steht im rechten Winkel auf dem Boden. Der Rücken ist an das RumpfMobi angelehnt. Strecken Sie Ihren rechten Arm nach oben und leicht über Ihren Körper nach hinten aus. Ihre linke Hand befindet sich auf Ihrem Bauch. Wechseln Sie die Position von Armen und Beinen, um auch die andere Seite zu trainieren.
  • Übung 2: Sie befinden sich auf beiden Knien. Ihr Rücken ist an das RumpfMobi angelehnt. Strecken Sie beide Arme über den Kopf aus und beugen Sie sich nach hinten.
  • Übung 3: Sie befinden sich auf beiden Knien. Ihr Gesäß ist an das RumpfMobi angelehnt, nicht jedoch Ihr Rücken. Verschränken Sie die Arme vor Ihrer Brust und spannen Sie Ihren Körper an.
  • Übung 4: Sie liegen auf dem RumpfMobi. Ihr Kopf ist überstreckt. Ihre Beine sind angewinkelt und Ihre Füße stützen sich auf dem RumpfMobi ab. Heben Sie Ihre Arme über den Kopf und schauen Sie nach oben. Wenn Sie den Schwierigkeitsgrad der Übung erhöhen möchten, können Sie ein Gewicht in Ihren Händen halten.
  • Übung 5: Sie liegen auf dem RumpfMobi. Ihr Kopf ist überstreckt. Ihre Beine sind angewinkelt und Ihre Füße stützen sich auf dem RumpfMobi ab. Strecken Sie Ihre Arme links und rechts von sich und schauen Sie nach oben. Wenn Sie den Schwierigkeitsgrad erhöhen möchten, können Sie ein Gewicht in Ihren Händen halten.

Jede dieser Übungen aktiviert die Rumpfmuskulatur und stärkt somit gleichzeitig Brust, Bauch und Rücken. Wenn Sie diese Übungen regelmäßig durchführen, werden Sie binnen kürzester Zeit eine Verbesserung Ihrer Körperhaltung und Ihres Wohlbefindens bemerken können.

Welche Vorteile bietet der RumpfMobi im Gegensatz zu anderen Behandlungsmöglichkeiten?

Die Mobitrain®-Gerätereihe verspricht ein alternatives Training. Dieses setzt vor allem auf Muskellängentraining, Beweglichkeitstraining sowie Faszientraining. Die Kombination dieser macht es möglich, mit einfachen Übungen in kurzer Zeit ein positives Ergebnis zu erlangen und orientiert sich an Grundmustern des Yoga.

Mehr erfahren
Desweiteren ist es von besonderer Bedeutung, ebendiese Übungen in ruhiger und entspannter Atmosphäre ausführen zu können. Aus diesem Grund sind Mobitrain®-Geräte vollständig aus Holz. Das organische Material trägt zu einer ausgeglichenen Stimmung bei und überträgt sich auf Körper und Geist.

Darüber hinaus profitieren Sie von der Multifunktionalität des RumpfMobis. Mit nur einem Gerät können Sie unzählige Übungen durchführen und benötigen dafür nur wenige Quadratmeter Platz.

Der RumpfMobi von Mobitrain® eignet sich deshalb hervorragend als Trainingsgerät und wird unter anderem im Rahmen von Physiotherapien genutzt, um Schmerzen zu lindern. Aber auch in Fitnessstudios können Sie vom Potential unserer Geräte profitieren. Probieren Sie es aus!

War diese Seite hilfreich für Sie?
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen